headline:Werbeagentur Iserlohn

ok, interessant...

NEWS blog.

Abschluss­prüfung Winter 2022/23

Abschlussprüfung Winter 2022/2023

Ich habe meine Ausbildung um ein halbes Jahr verkürzt und hatte deshalb seit Anfang Dezember meine Abschlussprüfungen. Da ich diese jetzt hinter mir habe, dachte ich mir ich erzähle mal ein bisschen darüber.
Die Abschlussprüfung setzt sich aus einem schriftlichen und einem praktischen Teil zusammen. Die Prüfungsphase beginnt mit der Veröffentlichung der Prüfungsthemen ca. 6-8 Wochen vor der Prüfung. Dadurch kann man einschränken, was man lernt, aber trotzdem bleibt die Schwierigkeit, das Wichtigste herauszufiltern. Ich habe mir zwei Wochen vor der Prüfung zum Lernen freigenommen, was ich empfehlen kann, weil man sich in der Zeit einfach viel intensiver mit dem Lernstoff auseinandersetzen kann. Die Prüfung war dann am 7.12.22 und sie bestand aus 4 Teilen: Kommunikation (Deutsch und Englisch), WISO (Wirtschafts- und Sozialkunde), Konzeption und Gestaltung und Medienproduktion.
Die Unterlagen für den praktischen Prüfungsteil erhält man direkt nach der schriftlichen Prüfung. Der praktische Teil besteht aus einer Konzeption, der Umsetzung dieser, der Realisierung eines weiteren Medienprodukts und einer Modulprüfung. In der Konzeption muss man verschiedene Dinge für sein Medienprodukt festlegen, wie zum Beispiel die Farben oder die Schriftarten. Ab dem 7.12. hatte ich 10 Tage dafür Zeit.
Im zweiten Teil hatte ich 7 Stunden Zeit ein Medienprodukt zu gestalten. Die Fachrichtung der Modulprüfung konnte man bei der Anmeldung zur Prüfung selbst aussuchen. Ich habe mich da für „Produktorientierte Gestaltung“ entschieden. Die Modulprüfung fand am 12.01.23 am Berufskolleg statt. Für die Umsetzung der Aufgabe hatte ich zwei Stunden Zeit.
Zusammenfassend muss ich sagen, dass die Prüfungsphase echt anstrengend war, da sie sich über ca. 1 ½ Monate gezogen hat und ich ziemlich viel lernen musste. Für Verkürzer ist diese Zeit noch ein bisschen schwieriger, weil einem teilweise Unterrichtsinhalte fehlen, die in dem letzten halben Jahr noch besprochen werden und es in der Schule keine große Prüfungsvorbereitung gibt. Ich bin jetzt sehr froh, die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen zu haben und freue mich auf die Zukunft!
– Lena